Wann sollten Entwässerungsrinnen eingesetzt werden?

Eine Entwässerungsrinne (Ablaufrinne) ist ein wichtiger Bestandteil an Orten, wo ein Gefälle eingebaut wird und außerdem überall dort, wo:

  • die Wasserdurchlässigkeit der Fläche gering ist,
  • der Grundwasserlevel sehr hoch ist,
  • Lehmschichten nicht durchlässig genug sind,
  • keine Schwerkraftentwässerung möglich ist,
  • verschiedener Arten von undurchlässigen Oberflächen verwendet werden, wie Asphalt oder Pflasterstein.

Wir bieten Ihnen die passende Entwässerungsrinne aus Polymer-Beton oder Kunststoff in verschiedenen Längen und Belastungsklassen an.

Für Fragen stehen wir Ihnen gerne schriftlich oder telefonisch unter 03583 / 86 38 984 und 0152/ 159 787 98

Entwässerungsrinnenaus Polymer-Beton oder Kunststoff

 

Häufiger Einsatzort einer Entwässerungsrinne (Ablaufrinne)

Die am häufigsten verwendete Stelle für den Einsatz einer Entwässerungsrinne (Ablaufrinne) ist die Garagentorlinie. Sie wird dort eingesetzt, wo bei der Garagenabfahrt eine Neigung vorkommt, damit während eines starken Regenschauers das Wasser die Garage nicht überflutet.
Analog wird die Entwässerungsrinne bzw. Ablaufrinne (befahrbar ab Klasse B*) entlang des Einfahrttors am Rand eines Grundstücks verwendet, wenn es dort eine Einfahrt gibt.

Bei großen Flächen, welche keinen Abwasserfluss besitzen und es dort deswegen zu Problemen mit Restwasser kommen kann, kann der Wasserablauf mit Hilfe einer Punktentwässerung oder Linienentwässerung (Entwässerungsrinnen) gewährleitet werden. Das Wasser kann in die Kanalisation, in Entwässerungsgraben, Teiche, Gewässer u. ä. abgelassen werden. Die Entwässerungsrinne (Ablaufrinne) kann ebenfalls innerhalb Garagen verwendet werden.

Entwässerungsrinnen in Garagen eignen sich besonders gut im Winter, wenn beispielsweise während der Fahrt auf dem Fahrzeug liegen gebliebener Schnee anfängt zu schmelzen und Pfützen in der Garage verursacht.

*Wichtig vor dem Kauf ist, dass die gewählte Ablaufrinne befahrbar ist, also das Fahrzeuggewicht aushält. Ab Klasse B ist unsere Entwässerungsrinne bzw. die Ablaufrinne befahrbar.

Bestandteile von Linienentwässerungssystemen

Jedes Linienentwässerungssystem besteht aus einer Entwässerungsrinne, einem Abdeckrost, einem Befestigungssystem und einer Kastenrinne. Entwässerungsrinnen können ununterbrochen in beliebiger Länge abhängig von der Flächengröße und des Entwässerungsbedarfes miteinander verbunden werden. In Bereichen, in denen man das Wasser nur Stellenweise einsammeln muss, wird die beste Lösung die Punktentwässerung sein, bei der der Polymertech Hofablauf (Hofeinlauf) zum Einsatz kommt.